Wann entstand Made in Meda?

2021 begann für uns unter dem Banner eines neuen Projekts, eines neuen Denkanstoßes, eines neuen Wunsches, die Geschichte unserer Stadt fortzuführen: Meda.

Tatsächlich konnte Meda dank einer noch nie dagewesenen Konzentration an kreativen Talenten und unternehmerischen Fähigkeiten zur wichtigsten Stadt der Welt in Bezug auf Design und Möbel werden (kein Wunder, dass die Designmuseen der Welt voll von in Meda konzipierten und geschaffenen Werken sind).

Die Geschichte des Designs erzählt daher – auf ihre stille und verführerische Weise, bestehend aus Produkten und Anregungen – die Geschichte von Made in Meda, von seinen Projekten und späteren Kreationen, die es berühmt gemacht haben.

Modulares Sofa Dee Dee mit Sonnenuhr aus dorianischem Stoff – BertOs Made in Meda

Als wir uns dieser phänomenalen Realität näherten, fragten wir uns:

Aber wann hat das alles angefangen?

Begann es im Mittelalter, als die Äbtissin des berühmten Klosters von Meda – die auch Manzoni in der Gestalt der Nonne von Monza inspirierte – die Bauern der umliegenden Länder beauftragte, Kleiderschränke und Schränke zu bauen?

Begann es, als der lombardische und der Mailänder Adel begannen, in die Umgebung von Meda zu investieren und Kapital, Ideen und sogar einen gewissen Unternehmergeist in unsere Gebiete zu bringen?

Begann es, als die Straßen- und Eisenbahninfrastrukturen, die Meda mit dem Rest des regionalen und nationalen Territoriums verbinden, eingeweiht wurden?

Begann es, als es in unseren Wäldern zum Trend wurde, Urlaub zu machen (und so begannen wir, die Villen, also die „Zweitwohnungen“ des 18. und 19. Jahrhunderts) einzurichten?

Begann es zur Zeit der ersten großen Möbelmessen?

Begann es, als medesische Unternehmer anfingen, nach Argentinien und in die Vereinigten Staaten zu exportieren?

Begann es, als in der Nachkriegszeit ganz Italien die Freude an hochwertigen Möbeln entdeckte?

Begann es, als die großen Made in Made-Unternehmer internationale Marken für ihre Projekte einbezog?

All dies ist für uns nicht nur Denkanstoß über die tiefe Identität unserer Arbeit, sondern auch tägliche Inspiration.

Tatsächlich wissen wir, dass Made in Meda lange vor uns geboren wurde und dank der Fähigkeit unseres Territoriums, eine kontinuierliche Erneuerung anzustreben, immer wieder wiedergeboren wird.

Genau das macht uns immer bereit, auf die Wünsche unserer Kunden bestmöglich einzugehen.

All dies treibt uns jeden Tag an, Made in Meda in die Welt zu tragen, es den Kunden anzubieten, dieses Erbe zu übernehmen. Wir bemühen uns jeden Tag, eine Formel zu schaffen, die das Beste der Made in Meda-Tradition ausdrückt, um unsere Kunden bei der Verwirklichung ihres Traumdesigns zu begleiten.

Denn Made in Meda ist unserer Meinung nach auch das: die Fähigkeit, jeden Tag am frühen Morgen eines neuen Arbeitstages immer wieder neu geboren zu werden.

Moodboard - Dee Dee modulares Sofa mit Sonnenuhr aus dorianischem Stoff

Wenn Sie herausfinden möchten, wie BertO’s Made in Meda Ihr Möbelprojekt verändern kann, fragen Sie jetzt nach Ihrem persönlichen Beratungsgespräch mit unseren Innenarchitekten!

PS: Wenn Sie über BertOs Made in Meda auf dem Laufenden bleiben möchten, abonnieren Sie jetzt den Newsletter hier: https://www.bertosalotti.it/newsletter.html

Frage nach einer für dich reservierten Beratung und verwirkliche dein Einrichtungsprojekt mit den Interior Designern von BertO Made in Meda.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.